+49 731 403882-70
hallo@buero-ost.de

Cake Monday: Apfelkuchen

Vegane schwedische Apfeltorte
Allgemein

Schwedische Apfeltorte

27. März 2021

Zutaten Kuchen:
100 g Zucker
Eine Packung Vanillezucker
150 g Mehl
12 g Backpulver
175 ml kaltes Wasser
50 ml Sonnenblumenöl

Zutaten Apfel Füllung:
1 kg Äpfel
250 ml Wasser
150 g Zucker
Zwei Packungen Vanillepudding-Pulver
Saft einer Zitrone

Topping:
200 ml Schlagsahne (vegan)
Eine Packung Sahnesteif
25 g Zucker
Etwas Zimt oder Raspelschokolade

Vegane schwedische Apfeltorte

Zubereitung Kuchen:
Zucker, Vanillezucker, Mehl sowie das Backpulver in eine Rührschüssel geben und mit einem Schneebesen vermischen. Das Wasser sowie das Öl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in eine 26cm Springform geben und im vorgeheizten Backofen (180 Grad Ober-/Unterhitze) für ca. 20 Minuten backen. Anschließend abkühlen lassen.

Zubereitung Apfel Füllung:
Äpfel waschen, schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Alternativ könnt ihr auch die Äpfel reiben. Nehmt einen Topf und füllt dort das Wasser sowie den Zucker, Zitronensaft sowie Puddingpulver ein und verrührt alles gut. Gebt nun die Äpfel dazu und kocht alles bei mittlerer Hitze auf und lasst es andicken. Herd aus und für ca. 5 Minuten stehen lassen.

Topping:
Den Tortenboden aus der Springform lösen und einen Tortenring rundum legen. Falls ihr keinen habt könnt ihr die Springform auch wieder schließen. Verteilt nun die Apfel Füllung auf dem Boden und verstreicht alles zu einer glatten Oberfläche. Lasst alles auf Raumtemparatur abkühlen.

Finalisieren:
Sobald die Füllung erkaltet ist könnt ihr die Sahne mit dem Zucker und dem Sahnesteif aufschlagen sowie auf der Torte verteilen und glattstreichen. Abschließend mit Zimt und / oder Raspelschokolade bestreuen. Guten Appetit.

Allgemein

Applecrumble

6. Juli 2020

Zutaten:
2 kg Äpfel (säuerlich wäre gut)
Eine Zitrone
250 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
100 g Walnusskerne
325 g Mehl
Etwas Salz
1 Eigelb
175 g kalte Margarine
Zwei Esslöffel Semmelbröse

Yummie Applecrumble mit Pudding

Zubereitung:
Äpfel schälen, viertel das Kerngehäuse entfernen sowie die Äpfel klein schneiden (so groß wie ihr wollt). Die Apfelstücke mit einem halben Liter Wasser, Zitronensaft, 125 g Zucker sowie dem Vanillezucker aufkochen. Deckel drauf und zwischen 3 und 5 Minuten köcheln lassen. Die Apfelstücke sollten nicht zerfallen.

Rührt nun das Puddingpulver mit fünf Esslöffel kaltem Wasser zusammen (achtet darauf, dass ihr alle Klümpchen aufgelöst habt). Nun die Äpfel abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Äpfel abtropfen lassen. Nehmt nun 400 ml der Flüssigkeit, kocht diese auf und rührt das Puddingpulver ein. Unter Rühren mindest eine Minute köcheln lassen (ihr solltet nun merken, wie die Flüssigkeit fester wird). Die Apfelstücke unterheben und nun für gut zwei Stunden auskühlen lassen.

Nehmt eine Form (26 cm Durchmesser) fettet diese und stäubt sie mit Mehl aus. Die Walnusskerne fein hacken. Das Mehl, 100 g Zucker, etwas Salz, Eigelb, Nüsse sowie Margarine vermengen. Nehmt von dem Teig 2/3 für den Boden und drückt diesen an. Ebenso etwas Rand (3 cm). Bestreut den Boden mit den Semmelbrösel.

Verteilt nun das Apfelkompott darauf und streut den restlichen Teig als Streusel darüber. Ihr könnt (wenn ihr wollt) auch noch etwas Zimt drüberstreuen. Nun die Form in den vorgeheizten Ofen (200 Grad Umluft) für ca. 55 – 60 Minuten backen lassen.

Toller Apfelkuchen mit Marzipan Cranberry Füllung
Allgemein

Apfel-Marzipan-Tarte

4. Juni 2020

Zutaten:
75 g Puderzucker
400 g Mehl
225 g Margarine
2 Eier (davon aber nur ein Eigelb)
1,25 kg Äpfel
100 g Zucker
6 Esslöffel Zitronensaft
1 – 1,5 Teelöffel Speisestärke
30 g getrocknete Cranberrys
200 g Marzipanrohmasse
2 Esslöffel Hafermilch oder normale Milch
Etwas Puderzucker zum Bestreuen

Toller Apfelkuchen mit Marzipan Cranberry Füllung

Zubereitung:
Puderzucker, Mehl, 175 g Margarine und ein Ei verkneten und zugedeckt 30 Minuten kalt stellen.

Äpfel schälen, vierteln (Kerne natürlich raus) und in kleine Stücke schneiden. Den Zucker in einem großen Topf unter Rühren goldgelb karamellisieren. Restliche Margarine darin schmelzen und mit dem Zitronensaft ablöschen. Nun die Äpfel hinzufügen und alles rund 5 Minuten köcheln lassen. Holt nun die Äpfel mit einem Schöpflöffel raus. Rührt nun einen Teelöffel Stärke sowie einen Esslöffel kaltes Wasser ein. Lasst das Karamell aufkochen und rührt das Stärke Gemisch ein und mindestens eine Minute köcheln lassen. Ihr könnt gerne noch etwas Stärke einrühren (nur bisschen) dann dickt es mehr ein. Hebt nun die Äpfel und Cranberrys unter.

Rollt das Marzipan rund aus (auf den Durchmesser der Tarteform – 26 cm). Fettet jetzt die Tarteform ein und stäubt alles mit Mehl aus. Nun rund 2/3 des Teiges verwenden und in die Form geben (könnt gerne den Teig erst ausrollen und anschließend in die Form packen). Drückt den Teig am Rand an und stecht den Boden ein paar mal mit einer Gabel ein. Nun legt das Marzipan drüber.

Gebt nun das Kompott in die Form und nutzt den restlichen Teig dafür das Gitter über dem Kompott zu erstellen. Den Backofen vorheizen (E-Herd 175 Grad / Umluft 150 Grad). Das Eigelb und die Milch verquirlen und das Teiggitter damit bestreichen. Im Ofen auf der untersten Schiene für ca. 40 Minuten backen. Nachdem die Tarte ausgekühlt ist noch mit Puderzucker bestreuen. Enjoy 🙂

Schmackhafter Winterapfel Pie mit Rosinen - ja das schmeckt mir
Allgemein

Winterapfel Pie

3. Juni 2020

Zutaten:
2 Esslöffel Zucker
0,5 l Milch oder Hafermilch
100 g Rosinen
1,5 kg Äpfel
125 g Margarine
60 g brauner Zucker
3 Esslöffel Zitronensaft
250 g Strudel- oder Yufkateig
5 Esslöffel gemahlene Mandeln

Schmackhafter Winterapfel Pie mit Rosinen - ja das schmeckt mir

Zubereitung:
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen und anschließend in kleine Stücke schneiden. 50 g Margarine mit dem braunen Zucker sowie Zitronensaft in einem Topf erhitzen. Fügt hier die Äpfel sowie die Rosinen hinzu. Das ganze bei kleiner Hitze ca. 7 Minuten dünsten und gelegentlich umrühren. Lasst es etwas abkühlen.

Den Strudelteig bei Zimmertemparatur etwas ruhen lassen. Schmelzt nun die restliche Margarine in einem Topf. Nehmt eine Tarteform (Durchmesser 26 cm) mit Hebeboden und fettet diese ein. Den Ofen vorheizen (E-Herd 175 Grad / Umluft 150 Grad). Legt jetzt das erste Strudelblatt in die Form und lasst den Teig überstehen. Mit Margarine aus dem Topf bestreichen. Die restlichen Blätter im Kreis leicht überlappend hineinlegen bis ihr keine Blätter mehr habt (die einzelnen Schichten jeweils mit der Margarine bestreichen).

Verteilt nun die Mandeln auf dem letzten Blatt und packt das Apfel/Rosinen Kompott drauf. Klappt jetzt den überstehenden Teig in die Mitte und bestreicht sobald ihr fertig seid mit allen Blättern alles mit der restlichen Margarine. Nun im Ofen ca. 40 Minuten (je nach Ofen etwas länger / kürzer) und nehmt es anschließend heraus. Abkühlen lassen und vor dem Mampfen mit Puderzucker bestreuen. Fertig.

Der Ostblog

Vegane Himbeerstücke
Himbeerschnitten
03.04.2021
Vegane schwedische Apfeltorte
Schwedische Apfeltorte
27.03.2021
Zitrone-Blaubeer-Torte
Zitronen-Blaubeer-Torte
10.03.2021
Rhabarberkuchen vom Blech
Rhabarberkuchen vom Blech
10.03.2021
Hefezopf mit Apfel
Hefeapfel Kreation
09.03.2021
Vegane Nougat-Sahne-Torte
Nougat-Sahne-Torte
09.03.2021

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Weitere Informationen finden sich hier

Schließen